Hundeschule Wolf und Co
Hundeschule Wolf und Co

Entwurmung des Hundes

Laut Empfehlung soll ein Hund vierteljährlich entwurmt werden. Aber ist das wirklich gut und sinnvoll? Darüber kann man durchaus streiten... Fakt ist, dass eine Entwurmung eine erhebliche chemische Belastung für den Hund darstellt. Sie haben nicht selten Duchfall danach oder sind ermattet. Fakt ist auch, dass eine chemische Entwurmung keine vorbeugende Wirkung hat, sondern lediglich die eventuell vorhandenen Parasiten abtötet. Allerdings zerstört sie dabei auch die nützliche Darmflora, deren Regeneration mehrere Wochen dauern kann und den Hund wiederum anfälliger macht für den Befall von Parasiten.

 

Hier bei uns in der Hundepension mit ständig wechselndem Hundebestand ist die regelmäßige chemische Entwurmung aus unserer Sicht alternativlos. Aber für den "normalen" Hundehalter mit einem oder vielleicht auch zwei Hunden gibt es durchaus Alternativen.

 

Statt vierteljährlich auf bloßen Verdacht chemisch zu entwurmen wäre es zum Beispiel eine Möglichkeit stattdessen eien Kotprobe des Hundes beim Tierarzt auf Parasiten untersuchen zu lassen. Sind Parasiten vorhanden wird der Hund chemisch entwurmt. Sind hingegen keine vorhanden kann man sich diese Prozedur sparen.

 

Ein Parasit, der sich seit einiger Zeit rasant verbreitet sind Giardien. Giardien sind Einzeller, die sich an der Darmwand des Dünndarms ansiedeln und dort rasant vermehren. Sie wandeln Glukose aus Kohlehydraten in Energie. Eine kohlehydratarme Ernährung ist also auch unter diesem Aspekt sinnvoll.

 

Auch verschiedene Kräuter können unterstützende Wirkung gegen Parasiten haben.

Ergänzungsfuttermittel zur allgemeinen inneren Reinigung

 

Pro-1 ist eine Mischung aus Kräutern, die zur Blutverbesserung und zur Regulierung der Darmtätigkeit gefüttert wird. Die Mischung kann die Bildung von Darmparasiten verhindern und dient gleichzeitig der inneren Reinigung.


Naturkraft wurde von Pharmazeuten, Biologen und Physiotherapeuten in langjähriger Forschung entwickelt und wird mit modernsten Produktionsanlagen äußerst schonend hergestellt.

Die 6 verschiedenen Rezepturen von Naturkraft werden je nach Problemstellung dem Grundfutter beigemischt.

Die Hauptziele von Naturkraft für Ihre Tiere:

  • Schutz vor Anfälligkeit und Umwelteinflüssen
  • Unterstützung tierärztlicher Arbeit über die Ernährung
  • Verbesserung der Widerstandskraft und Erhöhung der Lebensdauer

Zusammensetzung:
Futterkekse, Bierhefe (Saccharomyces/Zuckerhefe, Cérévisiaié/Backhefe), Luzerne, Rotalge (Lithothamnium), Natriumsulfat, pflanzliche Kohle.


Aromastoffe:
Männerfarn, Knoblauch, Gänsefuß, Faulbaum, Kamille, Zimt, Kürbis, Rhabarber, Rainfarn, korsisches Moos, Heiligenkraut, Wurmsamen, Enzian, Wiesenkümmel, Curcuma, Absinth, Eukalyptus, Heidelbeere, Dill, Gewürznelke, Zitronenmelisse, Wachholder, Brokkoli, Thymian, Aloe, Kamala, Arecnuß.


 

 

Analytische Bestandteile:

Rohasche

21,00 %

Rohprotein

9,50 %

Rohfaser

1,00 %

Rohfett

6,00 %

Calcium

5,80 %

Natrium

1,60 %

Phosphor

0,20 %

Magnesium

0,44 %

 

Fütterungsempfehlung:


Pro-1 ist je nach Belastung 10 bis 15 Tage pro Monat zu füttern.

Liegt kein Befall vor, wird es nur an vier aufeinander folgenden Tagen des Monats gegeben.

Die appetitlichen Granulate werden unter die übliche Verpflegung gemischt.

Fütterungsmenge:
1/2 Messlöffel pro 5 kg Körpergewicht
1 Messlöffel pro 10 kg Körpergewicht
2 Messlöffel pro 20 kg Körpergewicht

Naturkraft Pro-1 ist in folgenden Verpackungsgrößen erhältlich:

 

150g für 27,20 Euro

300g für 47,40 Euro

900g für 132,00 Euro


Anrufen

E-Mail