Hundeschule Wolf und Co
Hundeschule Wolf und Co

Ausbildung zum Hundetrainer

Was wir bieten:

 

 

Fundierte Ausbildung und Anleitung durch geschultes Fachpersonal.

Unsere Hundeschule ist vom Veterinäramt geprüft und für sachkundig befunden worden. Darüber hinaus sind unsere Mitarbeiter sachkundig nach §11 TierSchG sowie §10 Landeshundegesetz NRW.

 

Zum Ende der Ausbildung werden Sie, persönliches Engagement vorausgesetzt, in der Lage sein vom zuständigen Veterinäramt geprüft und für sachkundig befunden zu werden.

 

 

Ablauf und Inhalte der Ausbildung:

 

-Teilnahme an den Kursen der Hundeschule Wolf und Co  bei eigenständig organisierter Anfahrt

-Theoretische und praktische Ausbildung und Anleitung direkt in den Kursen (beinhaltet das Führen fremder Hunde sowie des eigenen Hundes bei Bedarf)

-Anleitung der Kursstunden unter Aufsicht

-Einführung in den Betrieb – Kennenlernen der Organisation und kaufmännischer Abwicklung eines Gewerbebetriebes

-Regelmäßige Fachgespräche und Aufbereitung der Lerninhalte

-Theorieunterricht wöchentlich

-Möglichkeit eines Praktikums in unserer Hundepension mit Rudelhaltung

 

 

Die theoretischen Schulungen beinhalten die Themenschwerpunkte:

 

-Biologie des Hundes (Anatomie, Fortpflanzung, Individualentwicklung, Verhaltensbiologie, Domestikation, Rassekunde)

-Aufzucht, Haltung, Fütterung und allgemeine Hygiene (Grundlagen der Hygiene, der Zucht, Haltung, Ernährung und Pflege, Erkennen von Abweichungen, Welpenentwicklung und –sozialisation)

-Erkrankungen, medizinische Prophylaxe und Versorgung (Verletzungen, Erste Hilfe, Infektionskrankheiten, Impfungen, Parasitosen, häufige Erkrankungen erkennen und bestimmen)

-Tierschutzrechtliche Bestimmungen (Tierschutz, Tierschutz-Hundeverordnung, der Hund im Recht – StVO, BGB, bundes- und landesrechtliche Regelungen)

-Ausbildung, Training (Lernverhalten, Kommunikation, Erziehung unter dem Aspekt von tierschutzrechtlichen Bestimmungen, altersspezifische Ausbildung, angemessene Beschäftigung und Auslastung, Trainingsgestaltung, Angst- und Aggressionsverhalten, Stress bei Hunden, störende Verhaltensweisen und Verhaltensstörungen erkennen und korrigieren, Hundesport)

-Fähigkeiten im Umgang mit Hund und Halter (Kommunikation zwischen Trainer und Hundehalter – Didaktik, Vermittlung von Lerninhalten und Aufbau von Trainingsaufgaben)

 

 

Dauer der Ausbildung:

 

Die Gesamtdauer Ihrer Ausbildung richtet sich voll und ganz nach Ihrem persönlichen Engagement, Ihrem jeweiligen Einsatz sowie Ihrer Eignung und Ihren Vorkenntnissen.

 

 

Kosten:

 

Der monatliche Beitrag beträgt 150,- Euro.

Darin enthalten sind die Teilnahme an den Kursen sowie unsere praktische und theoretische Anleitung. Theoretisches Schulungsmaterial, welches ausbildungsbegleitend benötigt wird, wird teilweise gestellt.

Der Monatsbeitrag ist jeweils einen Monat im Voraus zu entrichten.

 

 

Wichtig:

 

Der Beruf des Hundetrainers verlangt persönlichen Einsatz und tiefes Verständnis hundlicher Kommunikation und Verhaltensweisen, aber auch die Fähigkeit, mit Menschen umgehen zu können, Menschen unterrichten und anleiten zu können. Darüber hinaus ist eine Hundeschule immer auch ein Gewerbe, welches kaufmännisches Know-How verlangt.

Mitarbeiterführung, Einsatzplanung und ein großes Organisationstalent und Spontanität werden ebenso benötigt wie viel Zeit, Einfühlungsvermögen und „Wetterfestigkeit“.

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen ausnahmslos alle Aspekte des Betriebes nahe zu bringen und stehen während der Ausbildung jederzeit in engem persönlichem Kontakt.

Sie lernen die vielen Facetten des Berufs „Hundetrainer“ kennen und darüber hinaus erhalten Sie die Möglichkeit, mit verschiedenen Hunden jeder Rasse und jeden Alters zu arbeiten.

 

 

 

Für alle weiteren Fragen oder die Anmeldung stehen wir  Ihnen gerne jederzeit unter Telefon 0170 / 47 88 474 zur Verfügung!  

 


Anrufen

E-Mail